Zentralisierte Website zum Coronavirus (Covid-19)

Hier finden Sie alle Informationen rund um Covid-19: Empfehlungen nach Bereichen, Formulare, Nachrichten, Informationen für Unternehmen und Grenzgänger, einen Raum für Gesundheitsexperten, FAQ sowie eine Mediathek.

FR | DE

Integrierte Seniorenzentren, die die früheren Altenheime (maisons de retraite) abgelöst haben, sind Einrichtungen, die Tag- und Nacht- betreuung für Senioren anbieten.

Jeder, der in eine Einrichtung dieser Art aufgenommen wird, kann dort bis zu seinem Lebensende bleiben.

Integrierte Seniorenzentren erbringen mehrere Arten von Leistungen für die Bewohner:

  • die im Rahmen der Pflegeversicherung festgelegten Leistungen,
  • von einem Arzt verordnete Krankenpflege, Krankengymnastik oder sonstige Leistungen,
  • Leistungen im Rahmen des Aufenthaltes in Seniorenheimen.

Die im Rahmen des Aufenthaltes in Seniorenheimen angebotenen Leistungen umfassen verschiedene Bereiche:

  • Unterbringung und Verpflegung,
  • Sicherheit und Gesundheit,
  • Hilfe bei Verrichtungen des täglichen Lebens,
  • Beratung bzw. Betreuung im institutionellen, sozialen und familiären Bereich,
  • soziokulturelle Animation,
  • Förderung individueller Kompetenzen,
  • gesellschaftliche Integration und Teilhabe,
  • qualitativ hochwertige Betreuung.

Neben den obligatorischen Leistungen im Rahmen der großherzoglichen Verordnung, iüber den Aufenthalt in Seniorenheimen gibt es Bereiche, in denen Form und Inhalt von Betreuung oder Leistungen je nach Betreiber verschieden sein können.

Jedes integrierte Seniorenzentrum verfügt über Leitlinien, welche dessen Ausrichtung sowie die Besonderheiten der dort angebotenen Betreuung festlegen.

Manche integrierte Seniorenzentren verfügen über spezialisierte Abteilungen vor allem für verwirrte oder demenzkranke Menschen.

Es wird daher empfohlen, sich bei den verschiedenen Betreibern über alle Besonderheiten der jeweiligen Einrichtungen, wie etwa Fläche und Ausstattung der Zimmer oder Besonderheiten der Betreuung zu informieren.

Preise für Unterbringung und Verpflegung

Die Betreiber legen die Preise für Unterbringung und Verpflegung in ihren jeweiligen Einrichtungen fest. Die Preise richten sich nach der Zimmergröße sowie nach der Belegschaft, die die Leistungen im Rahmen des Aufenthalts in Seniorenheimen sicherstellt. Der so berechnete Preis für Unterbringung und Verpflegung soll die in der großherzoglichen Verordnung über den Aufenthalt in Seniorenheimen festgelegten Leistungen abdecken9.

Zum 1. Januar 2017 gelten folgende monatliche Mindestbeträge:

  • für ein Doppelzimmer: 1.708,26 € pro Person,
  • für ein Einzelzimmer: 1.974,27 €.

Staatliche Zuschüsse

Bewohner, die nicht über die nötigen finanziellen Mittel verfügen, um die Kosten für Unterbringung und Verpflegung zu bezahlen, können beim Nationalen Solidaritätsfonds (Fonds national de solidarité) einen entsprechenden Zuschuss beantragen. Die Antragsformulare können beim Sekretariat des betreffenden integrierten Seniorenzentrums, beim zuständigen Sozialarbeiter/bei der Sozialarbeiterin und beim Nationalen Solidaritätsfonds angefordert werden.

Nachfolgend finden Sie die Kontaktdaten der integrierten Seniorenzentren:

  • Belvaux – Résidence opflder Waassertrap, 

 59 49 40-1 

  • Berbourg – Haaptmann’s Schlass, 

 71 08 31-1 

  • Bettembourg – Foyer Ste Elisabeth, 

 51 16 06-1 

  • Bofferdange – SERVIOR «Am Park», 

 33 17 17-1 

  • Clervaux – Résidence des Ardennes, 

 92 07 11-1 

  • Dudelange – SERVIOR «Grand-Duc Jean», 

 51 87 87-1 

  • Echternach – SERVIOR «Belle Vue», 

 72 83 11-1 

  • Echternach – Hospice civil Echternach, 

 72 04 54-1 

  • Esch/Alzette – SERVIOR «Opflder Léier», 

 55 65 72-1 

  • Esch/Alzette – Résidence Bel Age, 

 26 65 86-550 

  • Grevenmacher – Home pour personnes âgées St François, 

 75 85 41-1 

  • Heisdorf – CIPA Maredoc, 

 33 01 01-1 

  • Howald – SERVIOR «Beim Klouschter», 

 26 84 48 44 

  • Junglinster – Centre Grande-Duchesse Joséphine Charlotte, 

 27 55 41 00 

  • Kehlen  - CIPA "Poetschebiirchen",

   26 54 48

  • Luxembourg – SERVIOR «Opflder Rhum», 

 47 20 21-1 

  • Luxembourg – Sainte Elisabeth am Park, 

 27 45-9000 

  • Luxembourg – Fondation J.P. Pescatore, 

 47 72-1 

  • Luxembourg – Hospice Civil du Pfaffenthal, 

 47 76 76-6 

  • Luxembourg – Home pour personnes âgées «Sacré Cœur», 

 47 76 25-1 

  • Mamer – Home pour personnes âgées Mamer, 

 26 115-1

  • Mersch – Home pour personnes âgées St Joseph, 

 26 329-1

  • Mondorf-les-Bains – Résidence «Monplaisir», 

 23 66 05 33 

  • Niederanven – CIPA «Gréngewald», 

 34 72 70-1 

  • Niedercorn – SERVIOR «Um Lauterbann», 

 58 36 21-1 

  • Redange/Attert – Home pour personnes âgées St François, 

 23 643-1

  • Remich – Maison St Joseph, 

 23 687 

  • Rollingen – Blannenheem, 

 32 90 31-8 

  • Rodange – Résidence du «Parc Ronnwiss», 

 26 65 86-450 

  • Rumelange – SERVIOR «Roude Fiels», 

 56 48 01-1